Der FCK blickt in den Abgrund: Null Punkte aus zwei 6-Punkte-Spielen

Dunkle Wolken haben sich über dem Betzenberg in Kaiserslautern zusammengezogen. Mal wieder. Aber so stockfinster war es vielleicht noch nie. Das Flutlicht, was da noch durchdringen soll, muss erst noch erfunden werden. Im Dunkeln suchen und tappen sie jetzt auf der Suche nach dem allerletzten Strohhalm, denn den Trainer hatte man schon früh gewechselt. Die Schlagzeilen dürften wohl lauten, dass dieser Strasser-Effekt spätestens nach dem heutigen Spiel gegen Jahn Regensburg verpufft ist. Beide »6-Punkte-Spiele« verloren, dazwischen gegen den VfB aus dem Pokal geflogen. Der FCK blickt jetzt bereits in den Abgrund.

Weiterlesen
Menü schließen