Shortcuts

Facebook löscht Interessenlisten

Seit einigen Tagen hörte ich vermehrt über Klagen von Usern, dass Facebook offensichtlich die Interessenlisten gelöscht bzw. die Funktion abgeschaltet hätte. Zuerst dachte ich an eine Funktionsstörung, die bald behoben werden würde, zumal es mich noch nicht betroffen hatte. Jetzt allerdings hat es auch mein Facebookprofil erwischt. Und in der Tat, meine langjährig gepflegten Interessenlisten sind verschwunden. Besonders ärgerlich ist dabei, dass dies ohne Vorankündigung geschehen ist.

Willkommen in der Filterblase

Die Interessenlisten bei Facebook waren für die User eine Möglichkeit, ein Stück weit aus dem qua Algorithmus vorselektierten Newsfeed auszubrechen. Entgegen diesem selektierten Feed wurden die Postings von Seiten in einer Interessenliste nämlich annähernd vollständig und chronologisch sortiert angezeigt. Außerdem konnte man mit diesen Interessenlisten Seiten bzw. Seitenprofilen folgen, ohne sie vorher „liken“ zu müssen. So konnte man über den Tellerrand seines eigenen Meinungshorizontes blicken, um sich breiter zu informieren. Schließlich war es mit Hilfe der Interessenlisten möglich, ein wenig Ordnung in die ansonsten eher chaotische Benutzeroberfläche zu bringen. All diese Vorzüge der Interessenlistenfunktion sind nun leider futsch.

Damit nimmt Facebook seinen Usern ein großes Stück Freiheit jenseits der Filterblase. Für mich persönlich hat Facebook spätestens damit jeglichen Reiz und Wert verloren, denn weder möchte ich einen vorselektierten Newsfeed, noch diese Unordnung auf der Startseite meines Profils, die da jetzt ohne Interessenlisten herrscht.

Man mag jetzt darüber spekulieren, was der Grund gewesen ist, dass Facebook so gehandelt hat. Letztendlich läuft es wohl darauf hinaus, dass es dem Geschäftsmodell eher abträglich gewesen ist. Denn das, was Facebook für seine Geschäftspartner u. U. attraktiv macht, ließe sich bis jetzt zum Teil durch Interessenlisten unterwandern. Mit dem Abschalten dieser Funktion schließt Facebook nun die Filterblase komplett und zwingt seine User ohne Ausweg in den Algorithmus.

Doch nicht mit mir! Ich mache dann jetzt den Peter Lustig … „Abschalten!

über

Auf rockxx.de blogge ich über Themen, die mich als Blogger & WordPress Nerd, Anhänger der Roten Teufel und Fan des American Football interessieren und bewegen. In jedem Fall tue ich hier meine Meinung kund und dies auch manchmal mit »zwinkerndem Auge«. Fühle Dich frei, meine Beiträge zu kommentieren und zu teilen.

  1. Mir ist auch aufgefallen, dass die Interessenslisten plötzlich weg waren. Das ist schon sehr ärgerlich, eben wegen den von dir beschriebenen Vorteile gegenüber des normalen Newsfeeds von Facebook. Zwischenzeitlich habe ich bemerkt, dass die Listen noch nicht komplett weg sind. Über die Suche von Facebook werden diese zum Teil noch angezeigt, wenn man den entsprechenden Namen eingibt. So konnte im zumindest noch auf ein paar zugreifen. Die meisten scheinen aber wirklich weg zu sein.

    So schade dieser Schritt ist, wirklich überraschend kommt er für mich nicht. Diese Listen wurden seit eh und je stiefmütterlich behandelt und ich habe mit diesem Schritt schon länger gerechnet. Aber du hast recht. Für jemanden, der Wert darauf legt, dass die Inhalte nicht gefiltert werden, für den ist Facebook nun quasi uninteressant geworden. Für mich jedenfalls auch. Die Plattform eignet sich somit nicht mehr wirklich für News.

    Für mich ein weiterer Grund wieder vermehrt auf RSS zu setzen. Twitter ist für mich auch immer weniger einer Alternative, da die Inhalte dort quasi „verloren“ sind, wenn man nicht regelmäßig hinein schaut. Bei RSS ist es egal, wenn ich mal zwei oder drei Tage keine Zeit für News habe. Des weiteren ist auf Twitter einfach viel zu viel los. Man wird von Informationen regelrecht überflutet.

  2. Hallo Simon, vielen Dank für Deinen Kommentar. Von der Möglichkeit, die Du in Deinem Kommentar beschreibst, hatte ich auch gelesen. Doch leider konnte ich keine meiner Interessenlisten „retten“.

    Auch ich nutze schon seit längerer Zeit RSS und einen entsprechenden Reader. Auch bei Twitter hat man seit geraumer Zeit ja keine „echte“ Timeline mehr, sondern die Reihenfolge wird nach einem bestimmten Algorithmus ausgegeben. Mit einem guten Twitter-Client bekommst Du allerdings noch eine gewisse Ordnung in Deine Timeline. Ich nutze bspw. Tweetbot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.