BuLi Fantasy Manager

Team Rockxx – Bundesliga Fantasy Manager

BLFantasy Team Rockxx Feld im Nebel

Diese Saison versuche ich mein Glück im offiziellen Fantasy Manager der Bundesliga. Eine Woche vor dem Start in die neue Saison ging es los und ich habe mich direkt angemeldet, um mein erstes Team zusammenzustellen. Im weiteren Verlauf der Saison werde ich versuchen, hier in meinem Blog über meinen Werdegang als Fantasy Manager regelmäßig zu berichten. In diesem ersten Artikel möchte ich zum Auftakt die Zusammenstellung meines Teams vorstellen.

Wenn Du nach Artikeln zum BLFantasy Manager und meinem Team Rockxx in der neuen Saison 2017/18 suchst, dann geht es hier entlang >>>

Herzblutfaktor

Leider bezieht sich der Fantasy Manager nur auf die 1. Bundesliga. Damit scheiden die Betzebuben vom 1. FC Kaiserslautern für den Kader meines Teams von vornherein aus. Der Herzblutfaktor im Team Rockxx hält sich dementsprechend in Grenzen. Aber es ist ja auch nicht unbedingt der Sinn des Spiels, ein Fantasy Team aus jenen Spielern des Lieblingsvereins zusammenzustellen. Mit halbwegs Aussicht auf Erfolg können sich dies vielleicht Fans des FC Bayern München oder von Borussia Dortmund leisten. Trotzdem, wenn ich ehrlich bin, dann tränen mir mit Blick auf mein zusammengestelltes Team die Augen. Aber dazu weiter unten mehr.

Überlegungen bei der Zusammenstellung des Teams

Für die Zusammenstellung des Kaders habe ich wie jeder andere Teilnehmer insgesamt 150 Millionen zur Verfügung. Vor dem ersten Spiel der neuen Bundesligasaison liefert der Fantasy Manager selbst natürlich noch keine Anhaltspunkte in Form diverser Statistiken. Die muss man sich sonst wo im Internet besorgen und das bedarf richtiger Fleißarbeit, hier stichhaltige Informationen zusammenzutragen. Damit man weiß, auf was man dabei u. a. achten sollte, hilft der Blick in die Regeln des Fantasy Managers, insbesondere jenen zur Punktevergabe.

Stammspieler

Punkte bekommt man natürlich nur für Spieler, die auch tatsächlich auflaufen bzw. aufgelaufen sind. Für die Kaderplanung sollte also darauf geachtet werden, dass die Spieler spielbereit (also nicht schwerer verletzt) sind und in ihren Vereinen in der (erweiterten) Startelf stehen.

Tore, Torschüsse und Torvorlagen

Bereits für Torschüsse bekommen Spieler Punkte. Weitaus mehr Punkte gibt es natürlich für geschossene Tore. Dies betrifft nicht nur die Stürmer, sondern auch alle anderen. Die Stürmer bekommen für ein geschossenes Tor sogar die wenigsten Punkte im Vergleich. Besonders Verteidiger können hier richtig absahnen. Macht also durchaus Sinn, torgefährliche Abwehrspieler im Team zu haben.

Punkte für eine Torvorlage bekommen nur Mittelfeldspieler. Das kann ich zwar nicht ganz nachvollziehen, aber so sind halt die Regeln. Also zählt bei der Auswahl von Mittelfeldspielern nicht nur deren Torquote, sondern auch die Häufigkeit von Torvorlagen.

Zweikämpfe und gehaltene Torschüsse

Für gewonnene Zweikämpfe werden Punkte vergeben. Hier kassieren Verteidiger am meisten. Aber Achtung! Hitzköpfe, die sich ständig gelbe oder gar rote Karten abholen, werden dafür mit Punktabzug bestraft. Die Torhüter bekommen natürlich Punkte für gehaltene Torschüsse.

Sieger und Verlierer

Spieler, die mit ihren Mannschaften ein Spiel gewonnen haben, bekommen zusätzlich einen Punkt. Demgegenüber gibt es für Verlierer Punktabzug. Auch für jedes Gegentor wird Punktabzug fällig, bei höheren Niederlagen mehr.

Das Budget und Transferperioden zwischen den Spieltagen

Da man im Fantasy Manager zwischen den Spieltagen den Kader immer wieder neu zusammenstellen kann (max. drei Transfers pro Woche), werden im weiteren Verlauf die Statistiken innerhalb des Fantasy Managers eine immer größere Rolle spielen. Spieler, die im Saisonverlauf erfolgreich sind, werden teurer, die weniger erfolgreichen Spieler günstiger. Wenn man im Kader umstellen muss, weil Spieler sich verletzen oder nicht erfolgreich spielen, muss man flexibel sein können, was das Budget betrifft. Deshalb haue ich mein Gesamtbudget auch nicht gleich auf den Kopf, sondern behalte mir eine solide Basis, um im Saisonverlauf noch handlungsfähig zu bleiben. „Hire & Fire“ wird eines der Grundprinzipien des Erfolgs im Fantasy Manager sein. Immer bestens informiert zu sein, ein zweites.

Team Rockxx im Fantasy Manager

Torhüter: Hier macht es Sinn, dass ich immer zwei Keeper eines Clubs nehme, nämlich die jeweilige Nummer Eins und deren Backup, denn: spielt der Stammtorhüter nicht, spielt die Nummer Zwei und die automatische Auswechslung im Fantasy Manager tut hier ihren Dienst. Auf diese Weise muss ich für den Ersatzspieler in meinem Team auch nicht viel zahlen; eingespartes Budget, was ich in anderen Mannschaftsteilen besser und effizienter einsetzten kann. Hier setze ich zu Beginn der Saison auf den FC Augsburg mit Marwin Hitz und Andreas Luthe.

Verteidiger: Zweikampfstärke, Torgefährlichkeit, wenige Karten und aus einer Mannschaft, die wenige Gegentore fängt, sind hier die Auswahlkriterien. Mats Hummels soll hier in meinem Team Punkte liefern. Die zweite Grundsäule im Team Rockxx bildet Jannik Verstergaard, in der Hoffnung, dass er mit dazu beiträgt, in seinem neuen Verein für weniger Gegentore zu sorgen, gleichzeitig aber torgefährlich bleibt, wie in der Saison zuvor. In der Hoffnung, dass er unter seinem neuen Trainer bei Bayern München durchstartet, setze ich mal auf Juan Bernat. Der Vorteil seiner vergleichsweise enttäuschenden letzten Saison: er ist günstig. Mein vierter Verteidiger ist ein Hoffnungsträger und wird als Geheimtipp gehandelt: Jeffrey Gouweleeuw vom FC Augsburg. Mein Ersatzmann in der Abwehr kommt von Bayer Leverkusen, nämlich Joel Abu Hanna. Er ist sehr günstig, weshalb wenig Budget auf der Bank sitzt, und kommt aus einem der Teams, das in der letzten Saison die wenigsten Gegentore bekommen hat.

Mittelfeldspieler: Torgefährlichkeit, Vorlagengeber und Zweikampfstärke bilden hier die entscheidenden Kriterien. Vor allem die Torvorlagen sind wichtig, da nur Mittelfeldspieler dafür Punkte bekommen. Meine erste Wahl ist hier Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen. Zweite Topspieler im Mittelfeld meines Teams kommen von Bayern München: zum einen Arturo Vidal und zum zweiten Franck Ribéry. Auf André Schürle setze ich, weil ich davon überzeugt bin, dass er unter seinem Entdecker, Förderer und jetzt neuen Trainer in seinem neuen Team wieder zu alter Stärke zurückfinden wird. Mein Ersatzmann kommt von den Bayern und ist Julian Green.

Stürmer: Eiskalte und erfolgreiche Knippser sind hier gefragt. Dass Robert Lewandowski den Weg in mein Team gefunden hat, war selbstverständlich und ich bin mit dieser Entscheidung wahrscheinlich nicht ganz alleine. Spielt er ähnlich erfolgreich wie letzte Saison, ist er ein Punktegarant. Für mich ein Geheimtipp ist Artjoms Rudnevs, der im ersten Pokalspiel seines neuen Vereins schon genetzt hat. Ebenfalls Geheimtipp und Durchstarterhoffnung ist Mark Uth von 1899 Hoffenheim.

Mit diesem Kader bleibt mir ein Budget von 6 Millionen, um in den Wochen die da kommen, noch ausreichend Flexibilität für mögliche und wahrscheinlich auch nötige Transfers zu haben.

Meine Aufstellung für den ersten Spieltag

Ich starte mit einem offensiven 3-4-3 und hoffe, dass insbesondere meine Garanten auch wirklich viele Punkte liefern.

Artikelbild: George Doumani | unsplash.com | CC0-1.0

über

Auf rockxx.de blogge ich über Themen, die mich als Blogger & WordPress Nerd, Anhänger der Roten Teufel und Fan des American Football interessieren und bewegen. In jedem Fall tue ich hier meine Meinung kund und dies auch manchmal mit »zwinkerndem Auge«. Fühle Dich frei, meine Beiträge zu kommentieren und zu teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.