FCK - Flagge und Schal 01 (Foto: Jens Geilich / rockxx.de / CC-BY-NC)
FCK

Wenn Fußball zur Nebensache wird

Es waren kurzzeitig dramatische, aber auch sehr bewegende Momente, die sich gestern in der Halbzeit des Spiels zwischen Darmstadt 98 und dem 1. FC Kaiserslautern ereigneten. Ein medizinischer Notfall um Trainer Jeff Strasser führte zum Spielabbruch in Darmstadt. Die Fans aus beiden Lagern vereinten ihre Farben, um Jeff Strasser alles Gute und schnellste Genesung zu wünschen.

Dass es im Leben weitaus wichtigere Dinge gibt, als Fußball, selbst, wenn es vermeintlich um die sportliche Existenz geht, dürfte spätestens gestern jedem FCK-Fan, ja, vielleicht jedem Fußballfan in Deutschland, schlagartig klar geworden sein. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit mag man sich als Anhänger der Roten Teufel noch geärgert haben, dass es nach vorne immer noch nicht so richtig klappt, erst in der 42. Minute vom FCK der ersten Torschuss auf den Kasten der Darmstädter abgegeben wurde. Eine gute viertel Stunde später, die Mannschaften zur zweiten Halbzeit erwartend, ist dann plötzlich alles ganz anders. Ein medizinischer Notfall um Trainer Jeff Strasser während der Halbzeitpause führte zum Spielabbruch in Darmstadt.

Fußball wird zur Nebensache

Als jemand, der sich das Spiel von zuhause am Fernseher anschaute, war man an diesem Abend insofern den wartenden Fans im Stadion voraus, als dass man früher über den Grund informiert wurde, weshalb sich der Wiederanpfiff verzögern sollte. Die ersten Meldungen lauteten, dass es dem Trainer Jeff Strasser nicht so gut ging und er ärztliche Versorgung benötigte. Als dann Sanitäter mit einer Trage in Richtung Kabinen liefen, wurden die Nachrichten schlagartig dramatischer. Es wurde von einem medizinischen Notfall berichtet und dann über eine Herzattacke spekuliert. Spätestens jetzt war der Fußball, waren die Eindrücke aus der ersten Halbzeit zur absoluten Nebensache geworden.

Bewegende Momente

Zwischenzeitlich hatte sich die Nachricht bereits im Stadion herumgesprochen, noch bevor der Stadionsprecher die Besucher offiziell informierte, dass es einen medizinischen Notfall im Trainerstab des FCK gegeben hatte. Die ersten Schals gingen hoch, die ersten Sprechchöre erklangen, und das nicht nur in der Kurve des Gästeblocks. Was dann geschah, als kurz der Rettungswagen im Stadion zu erblicken war und über den Seitenausgang in Richtung Krankenhaus losfuhr, war einer der bewegendsten Fußballmomente der letzten Jahre.

You’ll Never Walk Alone

Nachdem der Stadionsprecher den endgültigen Abbruch des Spiels verkündet hatte und beide Mannschaften den Rasen betraten, um sich in die jeweiligen Fankurven zu begeben, erklang die Hymne, die alle Fußballfans auf der Welt miteinander vereint: You’ll Never Walk Alone. Das ganze Stadion erhob sich, reckte die Farben in die Höhe, rot, weiß und blau vereint, um Jeff Strasser alles Gute und schnellste Genesung zu wünschen. Darmstadt 98, liebe Fans … das war ganz, ganz groß! Vielen herzlichen Dank!

Von dieser Stelle aus möchte ich die allerbesten Wünsche in Richtung unseres Trainers senden. Gute Besserung! Komm‘ schnell wieder auf die Beine, Jeff!

Nachtrag

Inzwischen gibt der 1. FC Kaiserslautern auf seiner Internetseite sowie den Social Media Kanälen bekannt, dass ein Herzinfarkt bei Jeff Strasser ausgeschlossen werden kann, weitere Untersuchungen zur eindeutigen Diagnose aber noch folgen.

Nach dem ersten Schock von gestern, sind das, den Umständen entsprechend, mal gute Nachrichten.

über

Auf rockxx.de blogge ich über Themen, die mich als Blogger & WordPress Nerd, Anhänger der Roten Teufel und Fan des American Football interessieren und bewegen. In jedem Fall tue ich hier meine Meinung kund und dies auch manchmal mit »zwinkerndem Auge«. Fühle Dich frei, meine Beiträge zu kommentieren und zu teilen.

  1. Pingback: Frontzeck ist der neue Cheftrainer des FCK | Rockxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.