Freitag, 28. April 2017
Ein wirklich toller Fußball-Nachmittag war das gestern in der Mercedes-Benz-Arena zu Stuttgart. 50.000 Fans, davon 5.000 Fans des FCK, zwei traditionsreiche Vereine, Rahmenbedingungen, die Erstliga-Atmosphäre aufkommen ließen. Sportlich waren aber beide Teams über weite Strecken des Spiels nicht in der Lage, den Rahmenbedingungen entsprechend, Qualitätsarbeit abzuliefern. Diesbezüglich war der Fan schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, vor allem, wenn man das Spiel aus weiter Ferne am TV verfolgen musste, da man sich nicht am bunten und unterhaltsamen Treiben auf den Rängen hingeben und damit ablenken konnte.
Nach dem Unentschieden beim Auswärtsspiel in Düsseldorf letzte Woche, war für den FCK beim Heimspiel gegen Sandhausen ein Sieg Pflicht. Jedenfalls, wenn man davon ausgehen muss, dass das nächste Auswärtsspiel gegen den VfB Stuttgart alles andere als einfach werden wird. Schließlich gilt es, gerade die Heimspiele erfolgreich zu gestalten, zumal gegen die Gegner auf Augenhöhe. Der Sieg gegen den heutigen Gegner in der Hinrunde, die Rückkehr des Afrika-Meisters Jacques Zoua und die nach wie vor stabile Abwehr stimmten vor dem Spiel relativ optimistisch. Als nach dem Abpfiff das auf dem Betzenberg lange nicht mehr gehörte "Oh, wie ist das schön ..." durch das Stadionrund hallte, war die Erleichterung nicht nur den drei gewonnen Punkten, sondern gerade auch den drei geschossenen Toren geschuldet.
Bei den Roten Teufel herrscht seit einigen Tagen gute Stimmung. Ein Heimsieg und die ersten drei Punkte der Rückrunde, Vertragsverlängerung mit Jan-Ole Sievers und der 85. Geburtstag der FCK-Legende Horst Eckel. Was fehlt, ist ein Auswärtssieg in Düsseldorf und die Feierwoche wäre perfekt. Doch am Ende, nach einer furchtbar schwachen ersten und einer aufregenden zweiten Halbzeit steht ein gerechtes Unentschieden auf dem Tableau. Mehr war dann leider nicht drin.
Wer einen erfolgreichen und gut besuchten Blog betreiben möchte, sollte regelmäßig, das heißt mindestens einmal, besser sogar mehrmals pro Woche Blogbeiträge schreiben und veröffentlichen. Außerdem sollte sich der erfolgreiche Blogger in seinem Blog möglichst einem zentralen Thema zuwenden. So liest man es jedenfalls in diversen Ratgebern. Was ist eigentlich an diesen Ratschlägen dran? Beide Fragen stellt sich auch Ellen von elmastudio.de in ihrem aktuellen Artikel »Ist ein fester Zeitplan für neue Blogbeiträge sinnvoll?«. Da ich mich mit diesen Fragen etwas ausführlicher auseinandersetzen und aus meinem »Nähkästchen« plaudern möchte, antworte ich nicht nur mit einem Kommentar, sondern auch mit diesem Beitrag. So habe ich gleichzeitig auch was für meine Veröffentlichungsfrequenz getan ;-)
Nach dem Schlusspfiff sprachen alle von einem »dreckigen Spiel«. Mit solchen »dreckigen Spielen« hatte die Roten Teufel vom FCK in der letzten Zeit so ihre Probleme. Sie wurden zu selten gewonnen. Diesmal war es gegen den FC Würzburger Kickers jedoch eines dieser »dreckigen Spiele«, an deren Ende man mal wieder und endlich resümieren konnte: »Egal! Hauptsache gewonnen und drei Punkte eingefahren«. Für den weiteren Verlauf dieser schweren Saison dürfte man sicherlich sagen und hoffen können: »Mehr davon!«. Höhere Erwartungen und größeren Ambitionen in fußballerischer Hinsicht wird die Mannschaft wahrscheinlich zu selten erfüllen können. Aber eines darf dabei nicht aus den Augen geraten: Der Minimalismus in dieser Saison darf, wenn nicht grundsätzlich überwindbar, kein »Unentschieden-Minimalismus« bleiben. Ansonsten könnte es hinten raus gefährlich werden. Nur insofern war das gestrige Spiel ein gutes Spiel für den FCK.
Nachdem der 17. Spieltag mit insgesamt 121 für mein Team Rockxx im BLFantasy Manager recht erfolgreich verlaufen ist, werfe ich in diesem kurzen Beitrag einen Blick auf die besten Spieler des Spieltags. Für Team Rockxx standen von diesen nur drei Spieler auf dem Platz. Interessant im Zusammenhang meines FC Bayern Experiments: Abgesehen vom Dauerbrenner Robert Lewandowski war kein weiterer Spieler vom Rekordmeister unten den Punktbesten im BL Fantasy Manager. Doch schaut selbst.
Endlich! Die Rückrunde der Saison 2016/17 hat begonnen. Ja, ich weiß. Es ist ja erst der 17. Spieltag und streng genommen noch nicht der Rückrundenstart. Unwichtig, denn: Der Ball rollt wieder! Während der Winterpause konntest Du Dein Fantasy Team auf Vordermann bringen und sogar komplett umbauen, da mehr als die üblichen drei Transfers zwischen den Spieltagen möglich waren. So war auch für Team Rockxx Frühjahrsputz angesagt. Obwohl ich in meinem Team niemanden hatte, der innerhalb oder gar außerhalb der Bundesliga transferiert worden ist, zumindest nicht bis heute, habe ich kräftig durchgewechselt. Für den 17. Spieltag habe ich mich auf ein FC Bayern Experiment eingelassen. Doch lese selbst …
Nachdem Tayfun Korkut als Trainer beim FCK zurückgetreten war, herrschte für einige Tage Verwirrung, nicht zuletzt bei den Fans und im Umfeld. In den letzten Tagen verdichteten sich die Indizien, dass Norbert Meier neuer Cheftrainer beim FCK werden soll. Dies hat sich mit der heutigen Pressekonferenz nun bestätigt. Hier ein kurzes Fazit und mein Twitter-Feed zur PK.

WordPress Theme Tipp

Lesenswertes zu WordPress

Football kurz erklärt