Back in the Saddle

Unter dem Strich hat es nach fast drei Jah­ren im „Off“ doch län­ger gedau­ert als gedacht, geschwei­ge denn geplant. Doch jetzt bin ich nach einer gefühl­ten Ewig­keit end­lich wie­der zurück.

Short­cuts //

Aktu­ell aus dem Blog //

»With a gui­tar you’re more like a war­ri­or, going into batt­le with your batt­le axe. Whe­re­as a pia­no is just a piano.«

– Jack Black

HTTP Security Headers für WordPress ohne Plugin einrichten

Ich bin erst seit knapp einem Monat wie­der online. Des­halb ste­cke ich – bild­lich gespro­chen – mit mei­nem Kopf noch immer tief unter der Motor­hau­be mei­nes Blogs und küm­me­re mich um die Kon­fi­gu­ra­ti­on mei­ner Web­site. Dabei bin ich unter den Aspek­ten Sicher­heit und Daten­schutz auf das The­ma „HTTP Secu­ri­ty Hea­ders“ gesto­ßen. Wie man die­se ohne viel Auf­wand und ohne Ein­satz eines Plugins für eine Wor­d­Press betrie­be­ne Sei­te ein­rich­tet, möch­te ich in die­sem Arti­kel kurz vorstellen.

»When I come out with this gui­tar, you’ll gon­na to fuck­ing wish you didn’t fuck with me.«

– Pete Townsend

Saitenvoodoo II: D’Addario XTs

Mit ein klein wenig Ver­zö­ge­rung, also nicht direkt par­al­lel zu mei­nem Test der Eli­xir Opti­webs, habe ich mir jetzt die D’Ad­da­rio XT Sai­ten geschnappt. Seit Jah­ren spie­le ich auf alle mei­nen Gitar­ren D’Ad­da­rio Sai­ten. Von dort kommt jetzt mit den XTs eine neue Genera­ti­on von beschich­te­ten Sai­ten. So wie bei den Eli­xir Opti­webs inter­es­siert mich, ob der wesent­lich höhe­re Preis es wert ist oder nicht.