mactastatur_dark-02_1920x1080

Auf ein Neues

Das neue Jahr ist von der Vorfreude auf WordPress 5.9 geprägt. Diese hat aber eine kleine Delle bekommen. Die Einstellungen für das Responsive Design werden wohl erst später veröffentlicht. Aus dieser Not habe ich eine Tugend gemacht und mich in Sachen Themes weiter umgeschaut.

Ein neu­es Jahr ist ein­ge­leu­tet und ich bin gespannt, was es so alles brin­gen wird. Für mei­nen Blog habe ich mir eini­ges vor­ge­nom­men. Mal wie­der, müss­te ich sagen. Obwohl ich kein Freund von Vor­sät­zen bin, möch­te ich ver­su­chen, zumin­dest ein biss­chen davon hier umzu­set­zen. Noch im Janu­ar soll Wor­d­Press 5.9 ver­öf­fent­licht wer­den. Im Hin­ter­grund bas­te­le und beta-tes­te ich schon kräf­tig herum.

WordPress 5.9 und das Full-Site-Editing

Ich hat­te ja schon kurz berich­tet, dass ich mich auf Wor­d­Press 5.9 sehr freue, ins­be­son­de­re auf das neue Stan­dard­the­me Twen­ty-Twen­ty-Two. Im Grun­de genom­men hat sich dar­an nichts geän­dert, obwohl ich zwi­schen­zeit­lich ein biss­chen ent­täuscht bin, nach­dem ich gehört habe, dass die Ein­stel­lun­gen für ein Respon­si­ve Design wahr­schein­lich erst spä­ter ver­öf­fent­licht wer­den. Das ist für mich ein abso­lu­tes „No-Go“. Des­halb, so anspre­chend ich das neue Stan­dard­the­me auch fin­de, wer­de ich damit vor­läu­fig wohl nicht arbei­ten, jeden­falls nicht, solan­ge ich im Blo­ckedi­tor (Guten­berg) die Ein­stel­lun­gen für klei­ner Bild­schir­me nicht defi­nie­ren kann.

Und weil das so ist, wer­de ich wohl noch eini­ge Zeit auf Dritt­an­bie­ter Plugins sowie The­mes ange­wie­sen blei­ben und mein Plan, mei­nen Blog nur mit haus­ei­ge­nen Board­mit­teln zu betrei­ben, ist in eine unbe­stimm­te Zukunft verschoben. 

Blocksy

Der­zeit ver­wen­de ich (noch) das Gene­ra­te­Press Pro The­me und die Gene­rate­Blocks (Pro). Das funk­tio­niert soweit auch sehr gut und ich bin damit eigent­lich zufrie­den. Den­noch habe ich mich wei­ter umge­schaut. Neben dem Kadence The­me, wel­ches ich für mei­nen Blog schon ein­mal aus­pro­biert hat­te, gehört das Block­sy The­me zu den der­zeit belieb­ten The­mes im Wor­d­Press Repo­si­to­ry. Über die Fei­er­ta­ge konn­te ich mir die Pro-Ver­si­on zu einem ver­güns­tig­ten Preis kau­fen. Der­zeit tes­te ich das The­me noch auf einer Test­in­stal­la­ti­on im Local­host und muss sagen, dass ich sehr beein­druckt bin. 

Stackable oder Qubely?

Neben einem The­me bin ich noch auf der Suche nach einem Plugin zur Erwei­te­rung des Blo­ckedi­tors (Guten­berg). Die Qual der Wahl konn­te ich inzwi­schen auf ein Ent­we­der-Oder zwi­schen Stack­able und Qube­ly redu­zie­ren, da bei­de in Kom­bi­na­ti­on mit dem Block­sy The­me emp­foh­len werden.

Ich habe mich noch nicht end­gül­tig ent­schie­den, aber Stack­able hat der­zeit die Nase vorn. Das liegt ins­be­son­de­re an der aus­ge­reif­ten Funk­ti­on in Stack­able, Dyna­mic Data bzw. Dyna­mic Con­tent ein­set­zen zu kön­nen. Außer­dem scheint die Ent­wick­lung bei Qube­ly ein wenig zu stocken.

Und was ist mit Cwicly?

Cwi­cly war Ende des ver­gan­ge­nen Jah­res ein Zufalls­fund und ich hat­te ja schon kurz berich­tet, dass ich auf­grund eines (inzwi­schen aus­ge­lau­fe­nen) attrak­ti­ven Rabatts bei App­Su­mo zuge­grif­fen hat­te. Aller­dings ist Cwi­cly ziem­lich neu und baut kom­plett auf das Full-Site-Edi­t­ing. Letz­te­res ist super, aber bedeu­tet auch, dass ich erst war­ten möch­te, bis sich das Full-Site-Edi­t­ing via Wor­d­Press 5.9 eta­bliert hat. Beim Tes­ten von Cwi­cly fal­len mir immer wie­der Bugs auf, was bei einem neu­en Play­er aber nor­mal ist. Für eine Ver­wen­dung auf einer Liv­e­instal­la­ti­on ist es aber defi­ni­tiv noch zu früh. Was mich aber ins­be­son­de­re davon abhält, Cwi­cly in nähe­rer Zukunft zu ver­wen­den, ist das hier:

Beitragseditor im Backend mit Cwicly
In einem sol­chen Edi­tor macht das Schrei­ben von Bei­trä­gen kei­nen Spaß.

Für mei­nen Blog geht das über­haupt nicht, da ich ja über­wie­gend Bei­trä­ge ver­fas­se. Und in einem sol­chen Edi­tor macht das über­haupt kei­nen Spaß. Hier müs­sen die Ent­wick­ler noch ein biss­chen Lie­be auch ins Backend ste­cken, bevor Cwi­cly für mich ein The­ma wer­den kann.

Trotz­dem blei­be ich am Ball, denn sonst ist Cwi­cly wirk­lich viel­ver­spre­chend, gera­de mit Blick auf das kom­men­de Full-Site-Editing.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wenn Du auf »Kommentar abschicken« klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Deine hier angegebenen Daten (einschließlich IP-Adresse und Zeitstempel) bis zum Widerruf gespeichert werden. Weitere Informationen hierzu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.