WordPress

Tipps & Tricks vom Sofagitarristen.

Mit der kom­men­den Wor­d­Press Ver­si­on 5.9 wird das Full-Site-Edi­t­ing ein­ge­führt und ein neu­es Stan­dard­the­me ver­öf­fent­licht. Das Release war für Mit­te Dezem­ber 2021 geplant, wur­de aber auf Janu­ar 2022 ver­scho­ben. Seit Kur­zem kann man die neue Ver­si­on ein­schließ­lich des neu­es The­mes Twen­ty-Twen­ty-Two testen.

Ich bin erst seit knapp einem Monat wie­der online. Des­halb ste­cke ich – bild­lich gespro­chen – mit mei­nem Kopf noch immer tief unter der Motor­hau­be mei­nes Blogs und küm­me­re mich um die Kon­fi­gu­ra­ti­on mei­ner Web­site. Dabei bin ich unter den Aspek­ten Sicher­heit und Daten­schutz auf das The­ma „HTTP Secu­ri­ty Hea­ders“ gesto­ßen. Wie man die­se ohne viel Auf­wand und ohne Ein­satz eines Plugins für eine Wor­d­Press betrie­be­ne Sei­te ein­rich­tet, möch­te ich in die­sem Arti­kel kurz vorstellen.

Goog­le hat gespro­chen und die Auf­re­gung ist groß. Mit den „Core Web Vitals“ wer­den im Mai 2021 neue Ver­mes­sungs­kri­te­ri­en zur Sei­ten­op­ti­mie­rung in Kraft gesetzt, die über das Wohl und Wehe im Goog­le-Ran­king mit­ent­schei­den. Auf die Page­buil­der im Wor­d­Press Uni­ver­sum kom­men angeb­lich har­te Zei­ten zu. Muss mich das als Pri­vat- und Frei­zeit­blog­ger und Nut­zer eines Page­buil­der son­der­lich interessieren?