WordPress 5.9

Oh Joséphine! WordPress 5.9 ist da

Für Mitte Dezember bereits angekündigt, dann verschoben auf den 25. Januar. Jetzt ist WordPress 5.9 endlich da. Diesmal konnte ich direkt und dabei ohne erhöhten Puls updaten, da ich seit einigen Wochen in einer Testumgebung die neue Version ausgiebig auf Herz und Nieren getestet hatte. Et läuft!

Zum ers­ten mal habe ich die Ein­füh­rung einer neu­en Wor­d­Press Ver­si­on von Anbe­ginn an beglei­tet, also von der ers­ten frei­ge­ge­be­nen Test­ver­si­on über den ers­ten Release Can­di­da­te bis zur offi­zi­el­len Ver­öf­fent­li­chung ges­tern. Dabei bin ich auf kei­nen nen­nens­wer­ten Bug gesto­ßen. Alles funk­tio­nier­te und funk­tio­niert rei­bungs­los, wes­halb ich dann ohne grö­ße­re Beden­ken sofort auf Wor­d­Press 5.9 upgraden konnte.

Full Site Editing

Ich gehö­re ja zu den­je­ni­gen, die sich auf „das gro­ße Ding“ von Wor­d­Press 5.9 gefreut haben: das Full Site Edi­t­ing. Ich hat­te mir vor­ge­nom­men, es ab José­phi­ne mal zu ver­su­chen, mei­nen Blog voll­stän­dig mit haus­ei­ge­nen Board­mit­teln zu betrei­ben. Also auch mit dem neu­en Stan­dard­the­me „Twen­ty-Twen­ty-Two“ zu arbei­ten, wel­ches mir wirk­lich aus­ge­spro­chen gut gefällt. Doch lei­der wur­de mei­ne Vor­freu­de schon vor dem offi­zi­el­len Release getrübt. Min­des­tens ein Must-Have-Fea­ture ver­mis­se ich näm­lich und es hat mich doch sehr über­rascht zu erfah­ren, dass es erst spä­ter nach­ge­reicht wer­den soll. Es geht um die Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten für die mobi­len End­ge­rä­te mit klei­ne­ren Bild­schir­men. Möch­te man hier bequem, also ohne Wursch­teln im CSS, Hand anle­gen, so muss man auf Plugins zurück­grei­fen, die den Blo­ckedi­tor um die ent­spre­chend Fea­tures erwei­tern. Damit war mein eigent­li­ches Vor­ha­ben zunächst auf Eis gelegt.

Dann erst einmal ohne

Damit man sich am Full Site Edi­t­ing erfreu­en kann, benö­tigt man neben Wor­d­Press 5.9 ein Block-Based-The­me oder kurz: Blockthe­me. Neben dem neu­en Stan­dard­the­me gibt es davon noch nicht vie­le, aber bereits eini­ge. Ich bin aber kei­ne Freund von hal­ben Sachen und so habe ich mich dazu ent­schie­den, auf den Genuss des Full Site Edi­t­ing solan­ge zu ver­zich­ten, bis nicht min­des­tens noch das Pro­blem mit den Ein­stel­lun­gen für Tablet, Smart­pho­ne und Co. gelöst ist. Wie gesagt: es geht mir bei mei­nem Vor­ha­ben um haus­ei­ge­ne Board­mit­tel. Der Rück­griff auf Dritt­an­bie­ter, sei­en es The­mes oder Plugins muss bei die­sem Pro­jekt aus­ge­schlos­sen sein.

GeneratePress oder Blocksy

Zum Zeit­punkt der Ver­öf­fent­li­chung von Wor­d­Press 5.9 und von die­sem kur­zen Blog­post läuft mei­ne Web­site noch mit Gene­ra­te­Press. Ich hat­te in einem der ver­gan­ge­nen Bei­trä­ge schon ange­deu­tet, dass ich hin­ter den Kulis­sen flei­ßig mit Block­sy her­um­ex­pe­ri­men­tie­re. Dabei hat es mir Block­sy echt ange­tan. Des­halb über­le­ge ich, dem­nächst mal auf Block­sy umzu­stei­gen. Wenn ich eh schon auf das Full Site Edi­t­ing und „Twen­ty-Twen­ty-Two“ war­ten muss, dann möch­te ich es für die Über­gangs­zeit, wie lan­ge sie auch dau­ern mag, mit einem ande­ren The­me ver­su­chen. So rein zum Spaß, denn Gene­ra­te­Press ist toll! Aber hier und da mal wech­seln, war­um auch nicht?!

Im Übri­gen: Ich bin mal gespannt, wie die Ent­wick­ler von Gene­ra­te­Press, Block­sy, Kadence und Co. auf das Full Site Edi­t­ing reagie­ren wer­den. Wer­den die drei hier bei­spiel­haft genann­ten, sehr belieb­ten The­mes künf­tig auch als Blockthe­mes daher­kom­men? Zunächst hat man sich ja für eine ande­re Lösung ent­schie­den. Man darf gespannt sein; ich bin es jedenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Hinweis zum Datenschutz: Wenn Du auf »Kommentar abschicken« klickst, erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Deine hier angegebenen Daten (einschließlich IP-Adresse und Zeitstempel) bis zum Widerruf gespeichert werden. Weitere Informationen hierzu findest Du in meiner Datenschutzerklärung.